BGInfo per PowerShell konfigurieren

Um den Überblick zu behalten empfehle ich grundsätzlich in einer verwalteten Windows-Umgebung alle Server mit BGInfo auszustatten, es gibt viele Wege dies zu bewerkstelligen, u.a. auch über Gruppenrichtlinie, manchmal wünscht man aber auch eine manuelle Aktivierung auf einem Server. Hierfür habe ich mir ein kleines PowerShell Skript geschrieben welches ich euch nicht vorenthalten möchte.

  1. Download BGInfo
  2. Konfiguration BGI File nach eigenen Vorstellungen
  3. Anpassung BGInfo Bitmap Location nach „C:\Users\Public\BGInfo\Wallpaper\BGInfo.bmp“
    BGInfo_bitmap_location1
    BGInfo_bitmap_location2
  4. Kopie meines PowerShell-Skriptes ins entpackte BGInfo Verzeichnis

    #******************************************************************************

    # Powershell Skript zur Einrichtung von BGInfo

    # Ersteller: Philipp Kohn

    # Datum: 05.05.16

    # Skript muss als Administrator ausgeführt werden!

    # Kopiert benötigte Dateien

    # Konfiguriert BGInfo zum automatischen Start für alle Benutzer

    #******************************************************************************

    $scriptpath = $MyInvocation.MyCommand.Path

    $dir = Split-Path $scriptpath

    Write-host „My directory is $dir

    Write-Host „Powershell Skript zur Einrichtung von BGInfo“ -foregroundcolor green

    Write-Host „Philipp Kohn“ -foregroundcolor green

        If (-NOT ([Security.Principal.WindowsPrincipal] [Security.Principal.WindowsIdentity]::GetCurrent()).IsInRole(`

            [Security.Principal.WindowsBuiltInRole] „Administrator“))

        {   Write-Warning „Sie haben nicht die Berechtigungen um dieses Skript auszuführen!

             Bitte führen sie das Skript als Administrator erneut aus!“

            Break}

    robocopy.exe $dir C:\Users\Public\BGInfo *.bgi *.exe /e /njh /njs

    robocopy.exe $dir C:\Users\Public\Desktop *.lnk /e /njh /njs

    C:\Users\Public\BGInfo\BGInfo.exe BGInfo.bgi /nolicprompt /silent /timer:0

    New-ItemProperty -Path HKLM:\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run -Name BGInfo -PropertyType String -Value „C:\Users\Public\BGInfo\BGInfo.exe C:\Users\Public\BGInfo\BGInfo.bgi /nolicprompt /silent /timer:0“

    Write-Host „BGInfo eingerichtet“ -foregroundcolor green

    Write-Host „Press any key to exit …“ -foregroundcolor magenta

    $x = $host.UI.RawUI.ReadKey(„NoEcho,IncludeKeyDown“)

  5. BGInfo.exe, BGI-Konfigurationsfile und mein Skript zusammen in eine ZIP-Datei packen und wahlweise auf einem USB Stick oder in der Cloud speichern.
  6. Jetzt habt ihr jederzeit die Möglichkeit ein System mit BGInfo auf die schnelle zu versorgen.
  7. Einziges Manko an BGInfo es skaliert nicht, sofern man die Auflösung wechselt, deswegen lege ich immer eine kleine Verknüpfung „Wallpaper aktualisieren“ auf den Desktop, um eine manuelle Aktualisierung zu ermöglichen.
    BGInfo_Wallpaper_aktualisieren

Anbei das Skript, die BGI-Datei inklusive Bitmap-Pfad Anpassung und die „Wallpaper aktualisieren“ Verknüpfung zum Download.

Philipp Kohn

IT Pro im Microsoft-Umfeld

4 Gedanken zu „BGInfo per PowerShell konfigurieren

  • Pingback: BGInfo per PowerShell konfigurieren | faq-o-matic.net

  • 1. Juni 2016 um 8:51
    Permalink

    Was kann BGInfo besser als DesktopInfo, welches sich gefühlt nicht so sperrig verhält?

    Antwort
    • 1. Juni 2016 um 9:13
      Permalink

      Hi Philipp,

      das verwirrt jetzt ein wenig das du den selben Vornamen wie ich trägst, manch Leser könnte meinen ich schreibe mit mir selbst.
      Aber ein schöner Vorname! Aber back to Topic, DesktopInfo habe ich noch nicht eingesetzt aber auf den ersten Blick sieht die Anwendung nicht aus als ob sie für Server-Umgebungen optimiert wäre (Laut Readme nicht getestet auf 2012 & 2012R2). Weiterhin ist BGInfo vom Betriebssystemhersteller, was in einer verwalteten Unternehmens-IT-Umgebung eine wichtige Sache bezüglich der Vertrauenswürdigkeit der Anwendung darstellt.

      Gruß Philipp Kohn

      Antwort
  • 24. Juni 2016 um 13:13
    Permalink

    Zwei Anmerkungen:

    $env:public statt c:\users\public – der eine oder andere schiebt Profile auf ein anderes Laufwerk 🙂
    Und beim run-Key dann -PropertyType ExpandString

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *